Save the best for last: Die Abschlussveranstaltung

Am Freitagmorgen war es soweit: In Halle 9 auf dem OLMA-Gelände trafen sich alle 60 studentischen Teams der Startwoche, um die Ergebnisse der Fallstudie zu präsentieren. Professionell moderiert von Daniel Sager, durften zehn Gruppen ihre Arbeiten auf der Bühne präsentieren, bevor das Gewinnerteam ausgewählt wurde. Für sie hieß es, die Nerven behalten und in 90 Sekunden ihren Lösungsansatz für die Krisensymptome des fiktiven Entwicklungslandes „Rurbania“ vorzutragen, während alle ihre Kommilitonen als Juroren im dunklen Saal vor ihnen saßen. Nach der Präsentation war Gelegenheit einen 90-sekündigen Videoclip zu präsentieren, der den Lösungsvorschlag abrundete.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die meisten Lösungsansätze konzentrierten sich auf das Bildungssystem von Rurbania. Für eine Gruppe sollte Bildung durch einen durchs Land fahrenden Bus vermittelt werden. Andere würden das Schulsystem ändern oder ländliche Schulungen anbieten. In der Gesamtschau waren die Ergebnisse  vielseitig, kreativ und innovativ. Der ausgelobte Preis, ein Wochenende in Davos für alle Teammitglieder, hat sicherlich ein Übriges an Motivation und Spannung beigetragen.

Anders als in der letzten Jahren kürte nicht nur die Fachjury einen inhaltlichen Gewinner. Ergänzt wurde ihre Entscheidung durch ein SMS-Voting, dass die Meinung des anwesenden Publikums repräsentierte. Unter tosendem Applaus betrat schliesslich das diesjährige Gewinnerteam, die Gruppe 40, die Bühne. Ihr Projekt einer Centers of Agriculture and Trade (kurz: CART), durch welches es Landwirten z.B. erleichtert werden sollte, ihre Ernte zu einem fairen Preis zu verkaufen, konnte die Fachjury überzeugen.  Für das Saalpublikum war die Idee der Gruppe  33 am überzeugendsten, einen mobilen „Bildungs-Bus“ durch Rurbania zu finanzieren.

Die Abschlussveranstaltung war Höhepunkt und Abschluss der Startwoche 2013. Noch zwei Tage bis zum Semesterbeginn, für die einen willkommene Gelegenheit sich von der vergangenen Woche zu erholen, für viele andere die Chance auf den „letschte Uusgang bis im Februar“. So war jedenfalls zu vernehmen, als wir nach über drei Stunden aus der OLMA-Halle ins Sonnenlicht traten.

Dann beginnt der sogenannte Ernst des Lebens, das Studium. War nicht eben gerade noch Startwochenauftakt? Nach einer ereignisreichen Woche sind wir gespannt, was uns ab Montag erwartet.

The following two tabs change content below.

Helen

Zuständig für Kultur & Fashion.

Neueste Artikel von Helen (alle ansehen)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sw2013.startwoche.ch/2013/09/15/least-abschlussveranstaltung/

Kommentar verfassen